Negroni brasileiro

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Der Klassiker aus Florenz ist nach dem Grafen Camillo Negroni benannt, der 1920 einen Americano mit Gin bestellte. Die klassische Adaption mit Cachaça unterstreicht vollmundig die Orangennoten und besitzt einen Nachhall mit einer subtil warmen Zimtnote.

Negroni Cachaca

Negroni brasileiro

5 cl SELETA
5 cl Campari
5 cl Vermouth (Antica Formula)
1 Dash Angostura

created by: Chris Lee (Royal Dresden)
Der Negroni wird direkt in einem gekühlten Tumbler (oder Old-fashioned Glass) zubereitet. Man verrührt dabei über einigen Eiswürfeln zu gleichen Teilen Cachaça, Campari, roten (italienischen) Wermut und garniert mit einer halben Orangenscheibe oder einer Zeste (Orangenschale). Auch hier kann man herrlich spielen -  weniger bitter: dann zum Beispiel Aperol statt Campari.

 

Gelesen 5103 mal